Gesiedelt

Diese Woche ist mein Blog auf ein neues technisches System gesiedelt. Es sind alle Inhalte mitgesiedelt, nicht jedoch die Anmeldungen für die E-Mail Updates.

Wer also weiterhin per E-Mail über Updates informiert werden will, muss sich daher neu anmelden.

Das Anmeldeformular befindet sich ganz unten auf jeder Seite des Blogs.
Hier ein Dummy Link mit Footer: http://jpansy.at/dummy/

(Ev. muss man auch RSS Feeds/Anmeldungen erneuern. Auch dazu ist der Link im Seitenfuss)

 

Grüsse
Jürgen

 

P.S.: Aus technischen Gründen kann man diesen Blogeintrag nicht öffnen. Er wird nur per E-Mail verschickt.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Umbau

Das Regenwetter der letzten Wochen hat auch seine guten Seiten: Es bleibt mehr Zeit zum Herumschrauben im Keller. Das habe ich in den letzten beiden Wochen ordentlich ausgekostet und den grossen Umbau, den ich schon länger vor hatte, durchgezogen.

Die Ausgangslage

  1. Scott Addict R1, SRAM Red, Schmolke Carbon Lenker, Fulcrum Torq RS Kurbel, Zero Gravity Bremsen. Mit superleichten Laufrädern kommt das Rad auf 5,5kg Gesamtgewicht. Mit den 404er Zipp Firecrest auf ca. 6,2kg.
  2. Cannondale Supersix Evo Hi-Mod, Shimano Dura Ace Gruppe, FSA Carbon Lenker & Vorbau, Rotor 3d+ Kurbel mit Power2Max Leistungsmesser. Das Cannondale ist ca. 0,5kg schwerer als das Scott, also ca. 6,7kg mit den 404er Zipp Firecrest.

Leider ist der Rahmen des Addict beim Crash voriges Jahr in Langenlois am Oberrohr gebrochen. Nach einigem Suchen habe ich zwar jemanden gefunden, der den Rahmen repariert hat, allerdings ist schon nach der ersten Ausfahrt wieder an der gleichen Stelle ein Sprung im Lack zu sehen. Ansich keine tragende Stelle und vermutlich auch kein Problem damit weiter zu fahren – bin beim Postalm Bergrennen und im Training einige Male damit gefahren – aber man hat doch irgendwie ein mulmiges Gefühl dabei. Daher musste ein neuer Rahmen her. Am besten günstig und entweder ebenfalls superleicht (= wieder ein Addict) oder ein Aero Rahmen (= Scott Foil o.ä.). Geworden ist es letztlich ein Cervelo S3 2010er Baujahr.

scott addict 2012Scott Addict R1 mit SRAM Red, Rotor 3d+ und Power2Max (April 2012)

Cannondale Supersix EvoCannondale Supersix Evo Hi-Mod mit Dura Ace Gruppe, Rotor 3d+ Power2Max (August 2012)

Der Umbau

Das Cervelo S3 soll der Renner fürs Flache werden und das Cannondale Super Six Evo die Berggemse. Daher muss gross umgebaut werden. Die SRAM Red inkl. Lenker und Vorbau sowie die Zero Gravity Bremsen auf das Cannondale und die Dura Ace Gruppe mit FSA Lenker & Vorbau aufs Cervelo. Einzig die Rotor Kurbel und das Power2Max System bleibt (vorerst) am Cannondale. Leistungsmessung am Cervelo gibt’s nur über Powertaps. Das ist vom Gewicht zwar nicht optimal, aber derzeit die praktikabelste Lösung.

Durch den Umbau verliert das Cannondale fast 0,5kg, wiegt also nun mit den 404er Zipps ca. 6,2kg. Mit superleichten Laufrädern 5,7kg. Weniger ginge nur noch durch einen Tausch der Kurbel und Entfernen des Power2Max (~0,3kg). Das Cervelo S3 kommt auf 6,7kg mit den 404ern.

Insgesamt ist der Umbau – obwohl ich so etwas noch nie gemacht habe – relativ problemlos verlaufen. Und wenn jetzt endlich einmal die Sonne heraus kommt, dann kann das neue Geschoß auch ausgefahren werden.

JpegCervelo S3 mit SRAM Red, Fulcrum Torq RS Kurbel (Mai 2013)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sport, Training & Co.

Zalando

Rule #42 // A bike race shall never be preceded with a swim and/or followed by a run.

If it’s preceded with a swim and/or followed by a run, it is not called a bike race, it is called duathlon or a triathlon. Neither of which is a bike race. Also keep in mind that one should only swim in order to prevent drowning, and should only run if being chased. And even then, one should only run fast enough to prevent capture.

Ich mache ja nicht gerne Werbung und halte mich so weit es geht auch an Regel #42 der Rennradler do’s & dont’s, aber heute gibt es eine kleine Ausnahme: Habe mir nach 15 jähriger Abstinenz in den letzten 6 Monaten 2 Paar Laufschuhe zugelegt. Jeweils Nike Freerun und jeweils von Zalando. Mit den Schuhen bin ich sehr zufrieden, verwende ein Paar zum (gelegentlichen) Laufen und ein Paar als Freizeitschuhe. Mit Zalando auch, wobei es mir v.a. die praktische Suchfunktion angetan hat: Weiß man welchen Schuh man will und auch die Grösse, dann kann man das Suchergebnis nach Preis sortieren und erhält dann die Schnäppchen als erstes präsentiert (Beispiel Suche). Mit etwas Geduld und regelmässigem Ansurfen des (in den Bookmarks gespeicherten) Suchlinks kann man sich so leicht 25% – 30% vom regulären Verkaufspreis ersparen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sport, Training & Co.

EZF Offenhausen 2013

Der letzte Rennbericht für längere Zeit: Das Zeitfahren durch das Grünbachtal hätte eigentlich so etwas wie ein erster Saisonhöhepunkt sein sollen. So recht wollte es aber nicht laufen, was gar nicht an der Form lag sondern viel mehr daran, dass ich durch ein technisches Missgeschick (Sattelneigung war bei der Kontrolle 1h vor dem Start in Ordnung, beim Start selbst aber nicht mehr. Es war niemand mit Werkzeug vor Ort. Ich schaffte es in letzter Sekunde gerade noch auf die Rampe.) mich nicht an meine geplante Krafteinteilung hielt. Habe zu schnell begonnen und dann ordentlich gelitten, trotzdem noch den 12. Platz gerettet. Immerhin gibt’s eine Menge Fotos von dem Event (siehe auch die Linksammlung unten).
Jetzt folgt eine Wettkampfpause, bevor es dann im Juni wieder zur Sache geht.

pansy371(Foto Günther Iby)

466051_590414177660236_1286627788_o(Foto LRV Steiermark)

OFF_1140(Foto W. Kapfenberger)

Links:
Fotos von W. Kapfenberger
Fotos vom LRV Steiermark
Fotos von Günther Iby
Ergebnisliste
Fahrt auf Strava

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Rennberichte, Sport

Postalmbergrennen 2013

Platz 7. Gut gelaufen. Mehr Details zum Rennverlauf gibt’s hier.

Beinahe abartig für Amateure war die Leistung von Emanuel Nösig. Er war um rund 10% schneller als ich. D.h. er hat auch um 10% mehr W/kg getreten. Ich bin den eigentlichen Anstieg mit ~5,1W/kg gefahren, er demnach mit 5,6W/kg. Macht bei seinen ~80kg rund 450W auf ~22 Minuten, was wiederum eine FTP von 410-430W bedeutet.

20130504_siegerehrung_postalmSiegerehrung: Nösig gewinnt vor Robeischl und Mairhofer.
(Foto Radteam Salzburg)

Links:
Ergebnisliste
Fahrt auf Strava.com

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Rennberichte, Sport

Lavanttaler Radsporttage 2013

Heuer das erste Rennen auf einem Kurs, den ich schon einmal gefahren bin. Ein vermeintlicher Vorteil. Leider nicht, wenn man Jürgen Pansy heisst: Ich wusste, dass in der 2. Runde am 2. Berg die Attacke kommen würde. Habe mich extra vorne positioniert und wurde dann erst recht 10s bevor die Post ab ging von 3 Radlern in die Zange genommen, die nach 20s im 1min langen Berg rund um mich herum „gestanden“ sind. Alles Nachsetzen hat leider nichts mehr genutzt, 12 Mann waren vorne weg. Habe dann noch das Maximum herausgeholt und mich in Runde 4 solo vom Feld abgesetzt. Bin eine Runde (26min) alleine im Wind gefahren um dann 10min vor dem Ziel noch von einer 5er Gruppe abgefangen zu werden. Immerhin bin ich diesmal mit gesprintet und nicht letzter in der Gruppe geworden. 😉
Ergibt den 15. Platz nach 2:09min mit 300W NP. ~5 VO2max Intervalle gefolgt von einem 30min EZF an der Schwelle sind wohl zumindest ein gutes Training gewesen.

LA2_9896Runde 3, Berg 1: Den Hügel von vorne mit 397W Schnitt durchgedrückt = nur 1s langsamer als eine Runde davor, als das Feld noch beisammen war.
(Foto W. Kapfenberger)

LA2_0353Runde 5, Berg 2: noch solo. 5min später wurde ich von der 5er Gruppe eingeholt.
(Foto W. Kapfenberger)

Links:
Fotos Lavanttaler Radsporttage 2013 (Wolfsberg & St. Paul) von W. Kapfenberger
Fotos Lavanttaler Radsporttage 2013 (Wolfsberg) vom LRV Steiermark
Ergebnisliste
Fahrt auf Strava.com

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Rennberichte, Sport

EZF Mörbisch 2013

Es wird, es wird. Bin heute auf der anspruchsvollen neuen Strecke in Mörbisch (mit Bergwertung – 4min@377W) den 4. Gesamtrang bzw. 2. Platz in der Altersklasse M30-40 herausgefahren und durfte dann mit 2 prominenten Kollegen zur Siegerehrung antreten: Igor Kopse (regierender Amateur Weltmeister im Einzelzeitfahren und Strassenrennen – mit legendärem Crash auf der Zielgeraden) und Christoph Strasser (Race Across America Sieger).

SiegerehrungSiegerehrung

2013-04-27 08.27.08

2013-04-27 08.29.09 In der „Mauer von Mörbisch“ – Zitat Wolfgang Eibeck
(Fotos W. Kapfenberger)

Links:
Fotos vom EZF Mörbisch
Ergebnisliste
Fahrt auf Strava

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Rennberichte, Sport