Schlagwort-Archive: Wolfsberg

Lavanttaler Radsporttage 2013

Heuer das erste Rennen auf einem Kurs, den ich schon einmal gefahren bin. Ein vermeintlicher Vorteil. Leider nicht, wenn man Jürgen Pansy heisst: Ich wusste, dass in der 2. Runde am 2. Berg die Attacke kommen würde. Habe mich extra vorne positioniert und wurde dann erst recht 10s bevor die Post ab ging von 3 Radlern in die Zange genommen, die nach 20s im 1min langen Berg rund um mich herum „gestanden“ sind. Alles Nachsetzen hat leider nichts mehr genutzt, 12 Mann waren vorne weg. Habe dann noch das Maximum herausgeholt und mich in Runde 4 solo vom Feld abgesetzt. Bin eine Runde (26min) alleine im Wind gefahren um dann 10min vor dem Ziel noch von einer 5er Gruppe abgefangen zu werden. Immerhin bin ich diesmal mit gesprintet und nicht letzter in der Gruppe geworden. 😉
Ergibt den 15. Platz nach 2:09min mit 300W NP. ~5 VO2max Intervalle gefolgt von einem 30min EZF an der Schwelle sind wohl zumindest ein gutes Training gewesen.

LA2_9896Runde 3, Berg 1: Den Hügel von vorne mit 397W Schnitt durchgedrückt = nur 1s langsamer als eine Runde davor, als das Feld noch beisammen war.
(Foto W. Kapfenberger)

LA2_0353Runde 5, Berg 2: noch solo. 5min später wurde ich von der 5er Gruppe eingeholt.
(Foto W. Kapfenberger)

Links:
Fotos Lavanttaler Radsporttage 2013 (Wolfsberg & St. Paul) von W. Kapfenberger
Fotos Lavanttaler Radsporttage 2013 (Wolfsberg) vom LRV Steiermark
Ergebnisliste
Fahrt auf Strava.com

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Rennberichte, Sport

Lavanttaler Radsporttage 2012


Spitzengruppe am Sonntag in Wolfsberg bei einer der 5 Zieldurchfahrten.
Rechts hinter mir Dany und hinter ihm der Vizemeister vom Vortag Andy Traxl

Das erste Doppelwochenende dieses Jahr mit der Österr. Meisterschaft der Amateure in St. Paul am Samstag und am Sonntag darauf einem Strassenrennen in Wolfsberg war geprägt von traumhaftem Wetter und „sinnloser“ Kraftverschwendung meinerseits.

ÖM St. Paul

Ein schwerer Kurs mit einem knackigen ca. 5min langen Anstieg, den es 7x zu bezwingen galt. Alle Favoriten am Start. Es war klar, dass es ein Ausscheidungsrennen werden würde. Das war’s dann auch. Von den über 100 Fahrern kamen nur 37 in die Wertung. Ich war da natürlich dabei, das war kein Problem, aber ich schaffte es – eher aus mangelnder Rennintelligenz, denn aus mangelnder Kraft – nicht in eine der beiden Fluchtgruppen und auch am Ende, dank einem letzten Anstieg in dem ich viel zu früh meine Kräfte verschossen habe, nicht unter die Top 10. Die Leistungsdaten zeigen schön, dass der letzte Anstieg eindeutig am uneffizientesten war. Viel geleistet (kj und Watt) und trotzdem eine schlechte Zeit.

Letztlich bin ich mit einer Gruppe – in der auch Teamkollege Daniel Wabnegg war – ins Ziel gerollt, die um die Plätze 8. – 20 gesprintet ist und wurde 19.. Der Staatsmeistertitel ging an Ewald Robeischl, der am Berg eindeutig am stärksten war.

Leistungsdaten (Power2Max):

Strassenrennen Wolfsberg

Eine Kopie vom Vortag. Diesmal war ich allerdings in der ca. 12 Mann Spitzengruppe, die ab der 2. Runde in Front lag und sich – u.a. weil ich mich zum Schluss aufgeopfert habe und die Gruppe auf der letzten Runde über den Berg und auch die letzten Kilometer ins Ziel zog – durchkam und sich den Sieg im Sprint ausmachte. Der logische Sieger war Markus Willinger. Dany wurde 7., ich rollte als 13. durch. Mit etwas sparsamerem Krafteinsatz wäre auch hier mehr möglich gewesen. Ich bin eben doch (oder Gott sei Dank?) mehr Spass als Platzierungsfahrer …

Links

Ergebnisliste St. Paul (ÖM Ergebnisliste – nur Österreicher)

Ergebnisliste Wolfsberg

Fotos vom Renntag in Wolfsberg auf Facebook (LRV Steiermark)

2 Kommentare

Eingeordnet unter Rennberichte, Sport